Geiger Renaud Capuçon und Geschäftsführer Dominique Bluzet
Foto: Geiger Renaud Capuçon und Geschäftsführer Dominique Bluzet gehen in die 10. Saison des Festival de Pâques. Bei fünf Konzerten bieten sie 2022 einen kostenlosen Livestream © Caroline Doutre

10. Festival de Pâques – Frankreichs beste Orchester von zu Hause aus bewundern

Vom 8. bis 12. April 2022 findet in Aix-en-Provence die 10. Ausgabe des Festival de Pâques statt. Dieses Jahr werden fünf Konzerte via Livestream kostenlos ausgestrahlt. Dabei sind hochkarätige Solisten wie Maria-Joāo Pires, Andreas oder Renaud Capuçon zu bewundern.  

Im Rahmen des neuen Formats kündigt das Festival de Pâques die Live-Ausstrahlung von fünf Konzerten an. Bereits 2021 war das Festival, das erste klassische Musikfestival in Frankreich, das eine kostenlose digitale Ausgabe angeboten hatte – und zwar technisch hochwertig mit Multikamera-Technologie. Insgesamt haben letztes Jahr rund anderthalb Millionen Menschen die digitale Option genutzt und die Konzerte via Livestream verfolgt. Dieses Jahr will das Festival noch eins draufsetzen. (mehr …)

Weiterlesen10. Festival de Pâques – Frankreichs beste Orchester von zu Hause aus bewundern
Christian Gerhaher in Simon Stones Inszenierung von Wozzeck an der Wiener Staatsoper
Foto: Bei Regisseur Simon Stone landet Wozzeck (Christian Gerhaher) im Wiener Arbeiterbezirk Simmering © Michael Pöhn

Live aus der Wiener Staatsoper: Simon Stone transportiert “Wozzeck” ins Wien der Gegenwart

Die Wiener Staatsoper zeigt am Donnerstag, 31. März 2022, 20:00 Uhr, “Wozzeck” von Alban Berg im Livestream. Verantwortlich für die Neuproduktion: Simon Stone, der möglicherweise noch das ganze Jahrzehnt auf den Opernbühnen prägen wird. 

Oper im Livestream. Sicherlich nicht jedermanns Sache. Highlight der nächsten Tage ist aber die Neuproduktion, mit der die Wiener Staatsoper aufhorchen lässt: Für Alban Bergs “Wozzeck” hat Staatsoperndirektor Bogdan Roščić wieder den Shootingstar der Regie-Szene nach Wien geholt – innerhalb kurzer Zeit bereits zum zweiten Mal. (mehr …)

WeiterlesenLive aus der Wiener Staatsoper: Simon Stone transportiert “Wozzeck” ins Wien der Gegenwart
Piotr Beczala und Axel Brüggemann im Votiv Kino in Wien
Foto: Piotr Beczala und Axel Brüggemann im Votiv Kino in Wien © Jürgen Pathy

Ein Film mit den Augen Mozarts – Axel Brüggemanns Doku “Wagner, Bayreuth und der Rest der Welt”

Votiv Kino, Wien, 6. Februar 2022
Österreich Premiere, Wagner, Bayreuth und der Rest der Welt, Filmdoku 2021

von Jürgen Pathy

Einst meinte er, Wagner sei ein bisschen gefährlich. Einmal die Finger drinnen, verliere man die ganze Hand. Das scheint sich zu bewahrheiten. „Wenn die Umstände passen”, könne er es sich auch vorstellen, den Parsifal oder in den Meistersingern zu singen. Die Angebote dazu gäbe es. Einstweilen bleibe es aber beim “Lohengrin”, sagte Piotr Beczala nach der Österreich-Premiere von Axel Brüggemanns Filmdoku „Wagner, Bayreuth und der Rest der Welt” im Wiener Votivkino letzten Sonntag. (mehr …)

WeiterlesenEin Film mit den Augen Mozarts – Axel Brüggemanns Doku “Wagner, Bayreuth und der Rest der Welt”
Teodor Currentzis, bei einem seiner Currentzis-LABs
Foto: Teodor Currentzis bei einem seiner Currentzis-LABs © SWR / Klaus Mellenthin

Currentzis LAB live aus der Liederhalle Stuttgart

Foto: Teodor Currentzis bei einem seiner Currentzis-LABs © SWR / Klaus Mellenthin

Currentzis-Lab, 19. Januar 2022, 19:00 Uhr, LIVE auf SWR Classic

Er ist wieder da. Nachdem der letzte Currentzis-Lab schon eine Weile zurück liegt, geht die Reise am 19. Januar 2022 endlich wieder weiter. Teodor Currentzis und das SWR Symphonieorchester LIVE in der Liederhalle Stuttgart. SWRClassic.de überträgt live und exklusiv ab 19:00 Uhr. Am Programm dieses Mal: Teodor Currentzis probt und spricht über das Klavierkonzert Nr. 2 von Brahms. Solist ist Vadym Kholodenko. (mehr …)

WeiterlesenCurrentzis LAB live aus der Liederhalle Stuttgart
Edita Gruberová beim Bühnenabschied mit Donizettis "Roberto Devereux", 2019 in München
Foto: Edita Gruberová beim Bühnenabschied mit Donizettis "Roberto Devereux", 2019 in München © Wilfried Hösl / ​Bayerische Staatsoper

Erlebnis Bühne in memoriam KS Edita Gruberová

Vergangenen Montag ist KS Edita Gruberová gestorben. In memoriam ändert ORF III sein Programm und zeigt am Sonntag, 24. Oktober, Meilensteine einer unvergleichlichen Karriere

Für viele war sie die beste Koloratursopranistin der letzten fünfzig Jahre. Über Jahrzehnte hat sie an den bedeutendsten Opernhäuser der Welt gesungen – Wien und die Wiener Staatsoper sind dabei immer ihre künstlerische Heimat geblieben. Edita Gruberová wäre im Dezember 75 Jahre alt geworden. (mehr …)

WeiterlesenErlebnis Bühne in memoriam KS Edita Gruberová
Christian Thielemann und die Wiener Philharmoniker
Foto: Christian Thielemann und die Wiener Philharmoniker © Terry Linke

TV Tipp: Thielemann und die Wiener Philharmoniker servieren seltenes von Anton Bruckner

Sonntag, 17. Oktober 2021, ab 08:55 Uhr: Christian Thielemann und die Wiener Philharmoniker spielen seltene Werke Anton Bruckners

„Ein absolutes Highlight!”, schreibt der ORF. Nicht nur für die Zuseher, sondern vermutlich auch für Christian Thielemann und die Wiener Philharmoniker​. Während des Lockdowns haben sie Bruckners kaum bekannte Nullte Symphonie und seine „Studiensymphonie” eingespielt. Ort des Geschehens: der Goldene Saal im Musikverein Wien. Der ORF war mit den Kameras dabei und sendet die Aufnahme kommenden Sonntag, 17.10.2021, ab 08:55 Uhr. Hier geht’s zum Stream ⇒ auf ORF III (mehr …)

WeiterlesenTV Tipp: Thielemann und die Wiener Philharmoniker servieren seltenes von Anton Bruckner
Festspielhaus in Bayreuth
Foto: Das Festspielhaus in Bayreuth © Bayreuth Marketing und Tourismus GmbH

Bayreuther Walkürenritt live auf BR-Klassik

Foto: Bayreuther Festspielhaus © Bayreuth Marketing und Tourismus GmbH

Donnerstag ist es so weit. Ab 18:05 Uhr überträgt BR-Klassik im Radio (Live zeitversetzt) „Die Walküre” von den Bayreuther Festspielen. Nachdem die geplante Neuproduktion des gesamten Rings von 2020 auf 2022 verschoben wurde, zumindest ein Trostpflaster.

Dieses Jahr in einer konzertanten Fassung, die von Aktionskünstler Hermann Nitsch untermalt wird. Im wahrsten Sinne des Wortes. Der österreichische Aktionskünstler, der bekannt ist für seine Schüttbilder, wird seinem Farbrausch während der Vorstellung freien Lauf lassen. Ein ziemlich lautstarkes Ereignis, wie man so hört. (mehr …)

WeiterlesenBayreuther Walkürenritt live auf BR-Klassik