Absage Gstaad Menuhin Festival & Academy 2020

Klassikpunk VonKlassikpunk

Absage Gstaad Menuhin Festival & Academy 2020

Gstaad Festival Orchestra und Sol Gabetta

Foto: Gstaad Festival Orchestra und Sol Gabetta © Raphael Faux

Nun trifft es das nächste Musikfestival: Das 64. Gstaad Menuhin Festival muss abgesagt werden – zum ersten Mal in der langen Geschichte. Um die geplanten Konzerte und Eigenproduktionen aufrechtzuerhalten, plant die Festival-Leitung das diesjährige Motto  «WIEN» in den Sommer 2022 zu verlegen. Gespräche mit Musikerinnen und Musikern laufen bereits und man darf zuversichtlich sein, dass dies gelingen wird.

Die offizielle Presseaussendung lautet wie folgt:

Der Bundesrat hat am 29. April die Durchführung von Großanlässen mit mehr als 1000 Besuchern bis Ende August 2020 verboten. Durch diese Vorgabe der Regierung werden die Konzerte im Festival-Zelt Gstaad nicht stattfinden können, doch auch die anderen Konzerte in den malerischen Kirchen des Saanenlandes und Pays d’Enhaut sind von den Pandemie-Folgen betroffen. Es werden weiterhin Einschränkungen aufgrund von Hygienemassnahmen und Reisebeschränkungen bestehen, und ein Ansteckungsrisiko kann unter keinen Umständen in Kauf genommen werden.

Ein uneingeschränkter Konzertgenuss im Sommer 2020 ist nach Auffassung des Verwaltungsrats und der Festivalleitung nicht zu gewährleisten. Das gesamte Festival-Team hatte bis zuletzt gehofft, die magischen Momente trotz allem doch noch mit all denjenigen teilen zu können, welche sich nach einem Sommer mit Gstaad Menuhin Festival & Academy sehnen. Nun muss allerdings der nachvollziehbare Entscheid des Bundesrats mit Verständnis und Bedauern zur Kenntnis genommen werden.

Über den Autor

Klassikpunk

Klassikpunk administrator

Klassikpunk, Baujahr: 1976, lebt in Wien. Von dort möchte der gebürtige Burgenländer auch nicht mehr weg. Der Grund: die Wiener Staatsoper. Ein ähnliches Opernhaus, vor allem von diesem Stellenwert, das trotz seiner Größe eine derart warme Atmosphäre ausstrahlt, muss erst erbaut werden. Das „erste Haus am Ring", wie es genannt wird, ist einzigartig!

    Schreibe eine Antwort

    *