Elisabeth Kulman sagt Adieux: „Ich habe eine fantastische Karriere gehabt”

VonKlassikpunk

Elisabeth Kulman sagt Adieux: „Ich habe eine fantastische Karriere gehabt”

Foto: Elisabeth Kulman © Stephan Polzer

Elisabeth Kulman​ beendet ihr Karriere. Obwohl die Nachricht unerwartet kommt, ganz überraschend ist sie nicht. Bereits 2014 hat die heute 48-Jährige ihren Rückzug von der Opernbühne bekannt gegeben. Nach einem Burnout, den sie offen zugibt, hat sie damals neue Wege gesucht. Sie löste ihren Wohnsitz auf, trennte sich von vielen Besitztümern und ging auf Reisen. Künstlerisch war Elisabeth Kulman seitdem als Liedsängerin und mit ihrem eigenen Programm „La femme c’est moi” unterwegs.

Besonders hervorgetan hat sich die gebürtige Burgenländerin in letzter Zeit allerdings als Aufdeckerin der vielen Missstände, die in der Klassik-Branche herrschen. Auf ihrem youtube-Kanal What’s Opera Doc hat Kulman diesbezüglich viele Kollegen und Kolleginnen vor die Kamera geholt. Medial besonders zu spüren, bekam das Gustav Kuhn. Infolge der Metoo-Debatte und Vorwürfen des sexuellen Machtmissbrauchs, musste er 2018 seinen Platz als Intendant der Tiroler Festspiele Erl​ räumen. Kulman fungierte damals als Sprachrohr für die fünf Musikerinnen, die in einem offenen Brief sexuelle Übergriffe beklagten.

Wohin es Elisabeth Kulman nun zieht, bleibt offen. Im Gespräch mit BR-Klassik hat sie die Tür zumindest nicht ganz zugeschlagen. Einstweilen möchte sie sich eine künstlerische Pause gönnen. Aber sie sei sich sicher, dass „da noch ein Schatz ist, der gehoben werden will. Das könnte noch spannend werden.”

Wer „die” Kulman, wie Ex-Staatsoperndirektor Ioan Holender die weltberühmte Mezzosopranistin nennt, nochmals live erleben will, hier ihre Termine:

11. Juli 2021, 11:00 Uhr,
Neuhaus, Museum Liaunig
Liederabend mit Eduard Kutrowatz
Tickets ⇒

8. August 2021,
St. Georgen, Attergauhalle
Ausgewählte Lieder von Gustav Mahler
Christoph Koncz, Dirigent
Internationales Orchesterinstitut Attergau
Tickets ⇒

14. Oktober 2021, 19:00 Uhr
Graz, Stefaniensaal
La femme c’est moi
Tickets ⇒

22. Oktober 2021, 19:30 Uhr
Raiding, Liszt Zentrum – Franz Liszt Konzertsaal
Liederabend mit Eduard Kutrowatz
Tickets ⇒

27. Oktober 2021, 19:30 Uhr
Wien, Musikverein, Brahmssaal
Liederabend mit Eduard Kutrowatz
Tickets ⇒

6. November 2021, 19:30 Uhr
Wien, Musikverein – Großer Saal
Gustav Mahler, Symphonie Nr. 3
Wiener Singverein
Wiener Sängerknaben
Tonkünstler-Orchester
Dirigent: Yutaka Sado
Tickets ⇒

7. November 2021, 15:30 Uhr
Wien, Musikverein – Großer Saal
Gustav Mahler, Symphonie Nr. 3
Wiener Singverein
Wiener Sängerknaben
Tonkünstler-Orchester
Dirigent: Yutaka Sado
Tickets ⇒

8. November 2021, 19:30 Uhr
St. Pölten, Festspielhaus, Großer Saal
Gustav Mahler, Symphonie Nr. 3
Wiener Singverein
Wiener Sängerknaben
Tonkünstler-Orchester
Dirigent: Yutaka Sado
Tickets ⇒

Quelle:

BR-Klassik, “Ich habe mir all meine Träume erfüllt”, 07.07.2021, Julia Schölzel, Antonia Morin

Über den Autor

Klassikpunk administrator

Jürgen Pathy aka Klassikpunk, Baujahr: 1976, lebt in Wien. Von dort möchte der gebürtige Burgenländer auch nicht mehr so schnell weg. Der Grund: die kulturelle Vielfalt, die in dieser Stadt geboten wird. Seit 2017 bloggt und schreibt der Wiener für Klassik-begeistert. Sein musikalisches Interesse ist breit gefächert: Von Bach über Pink Floyd, Nick Cave und AC/DC bis zu Miles Davis und Richard Wagner findet man fast alles in seinem imaginären CD-Schrank.

    Schreibe eine Antwort

    *