Don Giovanni an der Wiener Staatsoper: Die dubiose Figur fasziniert trotz der Metoo-Debatte | klassik-begeistert.de

Klassikpunk VonKlassikpunk

Don Giovanni an der Wiener Staatsoper: Die dubiose Figur fasziniert trotz der Metoo-Debatte | klassik-begeistert.de

Foto: Markus Werba (Don Giovanni), Virginie Verrez, (Zerlina) © Wiener Staatsoper / Michael Pöhn

Der Klassikpunk berichtet aus der Wiener Staatsoper (16. November 2018) für den Blog von Andreas Schmidt: klassik-begeistert.de

Über den Autor

Klassikpunk

Klassikpunk administrator

Klassikpunk, Baujahr: 1976, lebt in Wien. Von dort möchte der gebürtige Burgenländer auch nicht mehr weg. Der Grund: die Wiener Staatsoper. Ein ähnliches Opernhaus, vor allem von diesem Stellenwert, das trotz seiner Größe eine derart warme Atmosphäre ausstrahlt, muss erst erbaut werden. Das „erste Haus am Ring", wie es genannt wird, ist einzigartig!

    Schreibe eine Antwort

    *