Young Euro Classic 2021 überträgt live auf den Gendarmenmarkt

VonKlassikpunk

Young Euro Classic 2021 überträgt live auf den Gendarmenmarkt

Foto: Beim Young Euro Classic 2021 in Berlin beweisen junge Musiker aus ganz Europa ihr Talent © Kai Bienert

Young Euro Classic macht Musikgenuss unter freiem Himmel möglich: Vom 5. bis 9. August 2021 werden die Konzerte des Festivals live auf den Gendarmenmarkt übertragen. Aufgrund pandemiebedingt begrenzter Kapazitäten im Konzerthaus Berlin erweitert das Festival so den Zugang und schafft zusätzliche Plätze für das musikbegeistere Berliner Publikum.

Mit dem Livestream bietet Young Euro Classic die besondere Gelegenheit, herausragende Jugendorchester auch außerhalb des Konzerthaus Berlin zu erleben. Und das authentisch in Bild und Ton: Das 3D-Soundsystem vor Ort sorgt für ein immersives Klangerlebnis, das sich anfühlt, als säßen die Zuhörer/innen auf dem Platz mit im Konzertsaal.

Foto: Musikerinnen des Arab Youth Philharmonic Orchestra © Kai Bienert

 

Die Soundtechnik, die 2019 bei der 20. Ausgabe von Young Euro Classic während des Konzerts des European Union Youth Orchestra erstmalig zum Einsatz kam, macht die Klangqualität der Orchester in all ihren Dimensionen hautnah erfahrbar. Wer diese einzigartige Umarmung durch Musik miterleben möchte, reserviert sich am besten vorab seinen Sitzplatz.

Das Programm der Livestreams

Am Programm stehen folgende Acts. Am 5. August kommt das Publikum, das sich am Gendarmenmarkt einfindet, in den Genuss eines österreichisch-russischen Programms. Dabei spielt das Wiener Jeunesse Orchester Werke von Franz Schubert, Kurt Schwertsik und Sergei Prokofjew.

Foto: Aliya Vodovozova beim letztjährigen Young Euro Classic © Kai Bienert

 

Am 6. August lässt das Bundesjugendorchester mit seinem beeindruckenden Klangkörper u.a. Beethoven und Dvořák bis auf den Vorplatz des Konzerthaus Berlin erklingen. Das Nationale Jugendorchester Rumäniens widmet sich am 7. August nicht nur der Frühlings-Symphonie B-Dur von Robert Schuman, sondern auch den Komponisten Silvestri und Schostakowitsch. Das von Hugo Ticciati angeführte Ensemble O/Modərnt New Generation Orchestra spielt am 8. August u.a. zwei deutsche Erstaufführungen von Arturs Maskats und Marcelo Nisinman.

Für den feierlichen Abschluss der Open Air-Übertragungen sorgt am 9. August das Schleswig-Holstein Festival Orchester, das u.a. Luciano Berios Komposition „Rendering“ spielt – eine zeitgenössische Interpretation der Skizzen einer unvollendeten Schubert-Symphonie.

Livestream auf dem Gendarmenmarkt
5. – 9. August 2021

Verbindliche Anmeldung unter: www.young-euro-classic.de/openair

Bzw. unter: 030 – 8410 8909

Montag – Sonntag: 10 – 16 Uhr

 

Hier spielt die Zukunft!

Young Euro Classic, das Festival der besten Jugendorchester der Welt

  1. Juli – 15. August 2021 im Konzerthaus Berlin

Alle Informationen, das aktuelle Programm, Ticket und Hygieneregeln unter: www.young-euro-classic.de

Über den Autor

Klassikpunk administrator

Jürgen Pathy aka Klassikpunk, Baujahr: 1976, lebt in Wien. Von dort möchte der gebürtige Burgenländer auch nicht mehr so schnell weg. Der Grund: die kulturelle Vielfalt, die in dieser Stadt geboten wird. Seit 2017 bloggt und schreibt der Wiener für Klassik-begeistert. Sein musikalisches Interesse ist breit gefächert: Von Bach über Pink Floyd, Nick Cave und AC/DC bis zu Miles Davis und Richard Wagner findet man fast alles in seinem imaginären CD-Schrank.

    Schreibe eine Antwort

    *