ServusTV zeigt exklusiv „Idomeneo” von den Salzburger Festspielen 2019

La Clemenza di Tito, Salzburger Festspiele 2017, Hinterhäuser, Currentzis, Peter Sellars | Klassikpunk
Foto: Intendant Hinterhäuser, Dirigent Currentzis und Regisseur Peter Sellars © Salzburger Festspiele / Anne Zeuner

Die Mozart-Oper von Produktionsduo Teodor Currentzis und Peter Sellars, am Donnerstag, 15. August 2019, ab 21:15 Uhr

ServusTV zeigt exklusiv die vielbeachtete Eröffnungsoper der Salzburger Festspiele: Wolfgang Amadeus Mozarts „Idomeneo“. Am Pult des Freiburger Barockorchesters sorgt Star-Dirigent Teodor Currentzis sowohl beim Publikum, wie auch den Kritikern für wahre Begeisterungsstürme.
Die durchaus kontrovers diskutierte Regie stammt von Altmeister Peter Sellars, der für ServusTV selbst in den Ü-Wagen steigt und auch die Regie der TV-Übertragung verantwortet. So bietet der Salzburger Sender seinen Zuseher die einmalige Gelegenheit sich selbst ein Bild dieses außergewöhnlichen „Idomeneo“ zu machen.

Donnerstag, 15. August 2019, ab 20:15 Uhr „Stadt der Kunst – Salzburg während der Festspiele”

Nach der eindrucksvollen Dokumentation „Salzburgs Tempel der Kunst“  vom letzten Jahr, die sich den Festspielhäusern Salzburgs widmete, produziert ServusTV mit „Stadt der Kunst” heuer wieder eine opulente und spannende Dokumentation, die sich diesmal um die Festspielplätze abseits der drei Hauptspielstätten kümmert.

Beeindruckende Drohnenaufnahmen zeigen die Jedermann-Bühne, Perner Insel, Kollegienkirche, aber auch das Schloss Leopoldskron aus bisher unbekannten Blickwinkeln. Festspiel-Künstler wie Cecilia Bartoli und langjährige Mitarbeiter spüren im Interview dem einzigartigen Spirit der Salzburger Festspiele nach.

Den Trailer zur Sendung finden Sie hier.

(Text: ServusTV)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*