Gstaad Menuhin Festival verlängert den Festspielsommer

Foto: Yuja Wang beim Gstaad Menuhin Festival © Raphael Faux

Gstaad verlängert den Festspielsommer mit Klaus Florian Vogt, Yuja Wang, Maurice Steger & großer Sinfonik!

Alles, was ist, endet: Während die meisten großen Musikfestivals dieser Tage enden, verlängert das 63. Gstaad Menuhin Festival & Academy den Festspielsommer bis 6. September mit einem fulminanten Finale. „Mit den Konzerten der französischen Orchestre Philharmonique de Radio France und dem Orchestre National de Lyon sowie der Staatskapelle Dresden stehen die sinfonischen Highlights noch bevor“, preist Intendant Christoph Müller noch die letzten Tage des Festivals im malerischen Saanenland.

Auch die Stars der Klassikszene geben sich in Gstaad & Umgebung wieder ein Stelldichein.

Neben der „Symphonie fantastique“ am 31. August mit dem Orchestre philharmonique de Radio-France unter Mikko Franck ist Gautier Capuçon mit Haydns 1. Cellokonzert zu hören.

Unter dem Motto „De Wagner à Ravel Classique France-Allemagne“ steht der 1. September im Festival-Zelt Gstaad: Ausschnitte aus Wagner-Opern mit dem in Bayreuth gefeierten Star-Tenor Klaus Florian Vogt werden kontrastiert durch Gershwins „An American in Paris“, Ravels „Boléro“ und dem Auftragswerk des Gstaad Menuhin Festival von Tristan Murail (mit dem Orchestre National de Lyon unter Gergely Madaras).

Die Staatskapelle Dresden unter Myung-Whun Chung setzt schließlich am 6. September den furiosen Festival-Schlussakkord mit Tschaikowskys 4. Sinfonie und Rachmaninows 3. Klavierkonzert. (Solistin: Yuja Wang).

Die Gstaad Baroque Academy ab 31. August ist zudem ein ganz besonderer Geheimtipp: Im offiziellen Festivalhotel, dem Ermitage Wellness– und Spa-Hotel in Gstaad-Schönried, zeigt Prof. Maurice Steger auf eine äußerst sympathisch-temperamentvolle Weise, was man der Blockflöte alles entlocken kann. Der öffentliche Meisterkurs endet am 6. September mit einem anschließenden Schlusskonzert in der Kirche Rougemont.

Am 4. September gibt es ergänzend das „Concert comique – Maurice Steger & Friends“, unter anderem mit Hille Perl (Gambe) und Stephane Mester als Tanzmeister und Moderator.

[Presseaussendung: pressegroup.com, Winterstetter PR GmbH]

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*