Kategorien-Archiv Oper

Klassikpunk VonKlassikpunk

Anna Netrebko liegt im Krankenhaus: Coronavirus-Infektion!

Anna Netrebko

Foto: Anna Netrebko auf der Bühne © imago images / SKATA

So hat sich Anna Netrebko den heutigen Tag mit Sicherheit nicht vorgestellt. Der russische Opernstar, der heute seinen 49. Geburtstag feiert, hat sich mit dem Corona-Virus infiziert. Seit bereits fünf Tagen, das schreibt gestern der Kurier, muss sie das Krankenhaus-Bett hüten. Netrebko scheint jedoch zuversichtlich und gelassen. weiterlesen

Klassikpunk VonKlassikpunk

Unter den Linden existiert nur ein Gott: Andreas Schager

Andreas Schager

Foto: Andreas Schager © David Jerusalem

In allen Belangen eine Meisterleistung und sinnlich ausdrucksstarker Gesang. Andreas Schager – einfach eines Gottes würdig!

Richard Strauss, Ariadne auf Naxos
Staatsoper unter den Linden, 13. September 2020

von Jürgen Pathy / Klassikpunk

Freizügigkeit oder Treue. Sowohl in der Kunst als auch in der Liebe. Basierend auf Hugo von Hofmannsthals Libretto ist das die entscheidende Frage in Richard Strauss‘ Oper „Ariadne auf Naxos“. Zwischen diesen beiden Prinzipien bewegen sich die frivole Zerbinetta, die von Sarah Aristidou stimmlich akzeptabel verkörpert wird, darstellerisch viel zu harmlos, und Ariadne, die Frau, die nur einmal liebt und sich nach dem Tode sehnt. Letztere von Anna Samuil zu stürmisch, zu dramatisch und ohne jeglichen Schöngesang dargeboten. weiterlesen

Klassikpunk VonKlassikpunk

Tomasz Konieczny strahlt als Retter in der Not | klassik-begeistert

Foto: Tomasz Konieczny als fliegender Holländer © Gesine Görlich-Fletzberger / Weinviertler Festspiele

„Resümee der wilden Seefahrt: Holländer hui, Orchester akzeptabel, anwesender Chor pfui.“

Amphitheater Mikulov (Tschechien), 14. August 2020
Richard WagnerDer fliegende Holländer

von Jürgen Pathy / Klassikpunk

Das große Abenteuer – nicht nur auf der Freiluft-Bühne von Mikulov, auch drumherum. Dass das nicht ins Wasser gefallen ist, verdanken die Weinviertler Festspiele dem großen Engagement aller Beteiligten. Trotz aller Widrigkeiten, die sich im Vorfeld schon angebahnt hatten, haben sich Intendant Peter Svensson und seine ganze Crew voll ins Ruder gelegt. Ihrem Engagement und Idealismus ist es zu verdanken, dass selbst heftige Regenschauer und ein ungewisser Blick in die Zukunft, die Landung des Holländers haben nicht verhindern können. weiterlesen

Klassikpunk VonKlassikpunk

Wagner im Weinviertel

Foto: Im Amphietheater in Mikulov (Cz) werden der Tristan und der Holländer gezeigt © Weinviertler Festspiele

Weinviertler Festspiele als Wagner-Festival. Die Weinviertler Festspiele finden dieses Jahr zum ersten Mal statt. Im Mittelpunkt stehen  von  2. – 23. August 2020 in Poysdorf (Bezirk Mistelbach) und im tschechischen Mikulov der deutsche Komponist Richard Wagner. weiterlesen

Klassikpunk VonKlassikpunk

26. Juni 1870: Die Walküre wird in München uraufgeführt

 

Vor 150 Jahren wurde die Walküre in München uraufgeführt. Richard Wagner hatte große Pläne mit dem Werk: Er wollte die Walküre als Teil seines gigantischen Gesamtkunstwerks „Der Ring des Nibelungen” auf der extra dafür geschaffenen Bühne in Bayreuth uraufführen. Aber es kam anders. weiterlesen

Klassikpunk VonKlassikpunk

Trotz Corona: Staatstheater Wiesbaden nimmt den Vorstellungsbetrieb wieder auf!

Foto: Staatstheater Wiesbaden © Rob Laughter / Unsplash

Man liest es, doch man glaubt es kaum. Mit einem Ersatzprogramm nimmt das Hessische Staatstheater in Wiesbaden vom 18. Mai bis 6. Juni den Vorstellungsbetrieb wieder auf.  Anlässlich der vom Land Hessen verfügten Lockerungen vom 7. Mai, soll das nun möglich sein. Streng limitiert, mit Abstand und Mund-Nase-Schutz. weiterlesen

Klassikpunk VonKlassikpunk

Diesen Alfredo sollte man sich merken | klassik-begeistert.de

„La Traviata" in der Volksoper Wien

Foto: JunHo You (Alfredo Germont), Rebecca Nelsen (Violetta Valéry)
© Barbara Pálffy/Volksoper Wien

Volksoper Wien, 7. Februar 2020
Giuseppe Verdi, La Traviata

von Jürgen Pathy / Klassikpunk

Sie mag zwar eine Kurtisane sein, die ihren Körper verkauft, die Liebe zu Alfredo ist jedoch echt und rein. Die Rede ist von Violetta Valéry, der Titelfigur in Giuseppe Verdis „La Traviata“ – einer der meist gespielten Opern weltweit. Um diese reine Liebe zu verdeutlichen, setzt Regisseur Hans Kratzer, dessen Inszenierung seit 2001 an der Volksoper Wien läuft, auf die Farbe der Reinheit und Unschuld. In schlichtem Weiß gehalten, schimmert Violettas Nachthemd aus Satin im Licht der Nacht. weiterlesen