Kategorien-Archiv News

VonKlassikpunk

Tomasz Konieczny springt als Bayreuther Wotan ein

Foto: Tomasz Konieczny als Wotan an der Wiener Staatsoper © Michael Pöhn

Der Retter in der Not. Wie man der Homepage der Bayreuther Festspiele entnehmen kann, übernimmt Tomasz Konieczny die Partie des Walkürenwotan. Eigentlich hätte Günther Groissböck sein Rollendebüt in der Premierenproduktion von „Die Walküre” am 29. Juli geben sollen.  

Nachdem am Samstag allerdings bekannt wurde, dass Groissböck die Partie wirft, suchte die Festspielleitung auf Hochtouren nach geeignetem Ersatz. Mit Tomasz Konieczny hat man nun den vakanten Platz des Göttervaters mit einem erfahrenden Wotan-Darsteller besetzt. Der polnische Bassbariton hat den Wotan vermutlich verinnerlicht, wie kaum ein anderer Sänger. “Der Wotan ist meine Lieblingsrolle, mein Lebenswerk”, hat er Klassik begeistert im Interview anvertraut. Seit er 2009 als Wotan debütierte, hat er die Partie bereits dutzende Male gesungen. An der Wiener Staatsoper, wo Konieczny zu den Publikumslieblingen zählt, alleine den Walkürenwotan bereits 17 Mal.  weiterlesen

VonKlassikpunk

Salzburg und Bayreuth im Livestream

Foto: Dieses Jahr bleibt der rote Teppich vor dem Bayreuther Festspielhaus eingerollt © Tobias Hase

Nicht vergessen! Heute beginnt der große LIVE-Stream-Reigen von den Festivals. Um 17:05 zeigt BR-Klassik, der langjährige Partner der Bayreuther Festspiele, die Festspielpremiere von “Der fliegende Holländer”. Morgen, am Montag, 26. Juli, sendet der österreichische Radiosender Ö1 die Premierenproduktion von “Don Giovanni” von den Salzburger Festspielen. weiterlesen

VonKlassikpunk

Groissböck schmeißt den Bayreuther Wotan

Foto: Günther Groissböck © Dominik Stixenberger

Günther Groissböck wirft hin. Der 44-Jährige Österreicher hätte am 29. Juli den Wotan in “Die Walküre” bei den Bayreuther Festspielen singen sollen. Er sei noch nicht bereit, heißt es vonseiten der Festspielleitung.

Eine völlig unerwartete Absage. Mit Bedauern hat Günther Groissböck heute bekannt gegeben, dass er den Wotan bei den Bayreuther Festspielen nicht singen wird. Er sei augenblicklich noch nicht wieder voll im Wettkampfmodus, soll er der Welt mitgeteilt haben. Die Premiere, bei der Aktionskünstler Hermann Nitsch seine berühmten Schüttbilder zelebriert, ist für Donnerstag, 29. Juli, angesetzt. weiterlesen

VonKlassikpunk

Currentzis und Castellucci im Salzburger “Terrassentalk”

Foto: Romeo Castellucci und Teodor Currentzis © SF/Anne Zeuner

Hohe Erwartungen begleiten die Neuproduktion von Mozarts „Don Giovanni” bei den Salzburger Festspielen. Am Montag, 26. Juli, feiert die Inszenierung Premiere. Regisseur Romeo Castellucci und Dirigent Teodor Currentzis sprachen im Vorfeld über ihre Zusammenarbeit.

„Don Giovanni”, das sei keine leichte Aufgabe, wie Teodor Currentzis meint. „Don Giovanni ist die schwierigste Oper, um sie auf die Bühne zu bringen”, betont der Russe mit griechischen Wurzeln. Nicht musikalisch, aber szenisch. Da kommt es recht gelegen, dass die beiden die Aufgabe der Kunst identisch sehen. „Kunst ist etwas Zeitgenössisches, was Wiederkehrendes, kein Mausoleum”, sagt Castellucci. Beim Terrassentalk, einer Pressekonferenz, hebt er außerdem hervor, dass Teodors künstlerische Vision einzigartig sei – ebenso wie er mit den Sängern und Musikern von musicAeterna arbeite. weiterlesen

VonKlassikpunk

Österreichischer Musiktheaterpreis ehrt Jonas Kaufmann mit Medien-Sonderpreis

Foto: Jonas Kaufmann © Gregor Hohenberg

Nach Heinz Zednik steht ein weiterer Sonderpreisträger des Österreichischen Musiktheaterpreises 2021 fest: Jonas Kaufmann erhält den Medien-Sonderpreis für seinen internationalen Verdienst um das Musiktheater.

Für seinen internationalen Verdienst um das Musiktheater, erhält der deutsche Startenor Jonas Kaufmann den Medien-Sonderpreis des Österreichischen Musiktheaterpreises. Mit seinen Auftritten in TV-Sendungen und Streaming-Aufführungen habe er „maßgeblich dazu beigetragen, dass das Musiktheater auch in Zeiten der Pandemie im Scheinwerferlicht erstrahlt”, hieß es am Samstag in einer Aussendung. Der Preis wird im Rahmen der Gala am 2. August auf Schloss Lamberg verliehen. weiterlesen

VonKlassikpunk

Young Euro Classic 2021 überträgt live auf den Gendarmenmarkt

Foto: Beim Young Euro Classic 2021 in Berlin beweisen junge Musiker aus ganz Europa ihr Talent © Kai Bienert

Young Euro Classic macht Musikgenuss unter freiem Himmel möglich: Vom 5. bis 9. August 2021 werden die Konzerte des Festivals live auf den Gendarmenmarkt übertragen. Aufgrund pandemiebedingt begrenzter Kapazitäten im Konzerthaus Berlin erweitert das Festival so den Zugang und schafft zusätzliche Plätze für das musikbegeistere Berliner Publikum. weiterlesen

VonKlassikpunk

Eröffnungsprogramm des Verbier Festivals geändert

Foto: Valery Gergiev leitet das Eröffnungsprogramm des 28. Verbier Festivals  © Marco Borggreve

Das Verbier Festival ändert sein Eröffnungsprogramm für den 16. Juli 2021 im Salle des Combins. Statt dem Verbier Festival Orchestra (VFO) spielt das Verbier Festival Chamber Orchestra. Sonst bleibt vieles gleich. Wie geplant leitet das Konzert der Musikdirektor des VFO Valery Gergiev, Denis Matsuev spielt Klavier. Neu hinzu kommt der Trompeter Timur Martynov. weiterlesen