Kategorien-Archiv Bayreuther Festspiele

Klassikpunk VonKlassikpunk

Die erste Frau bei einer Festspielpremiere in Bayreuth: Oksana Lyniv

Foto: Festspielchefin Katharina Wagner © Nicolas Armer / dpa / Archivbild

Premiere bei den Bayreuther Festspielen. Nach Angaben von Festspielleiterin Katharina Wagner soll mit Oksana Lyniv, nun die erste Frau bei einer Festspielpremiere in Bayreuth dirigieren. Die junge Ukrainerin, die zuletzt Chefdirigentin der Oper Graz gewesen war, soll den Fliegenden Holländer im Sommer 2021 leiten. Regie führt der Russe Dmitri Tschernjakow. „Ein spannender Wunsch-Regisseur”, wie Katharina Wagner im Gespräch mit der „Welt” ergänzte. Die Einladung nach Bayreuth bezeichnen die Dirigentin und der Opernregisseur als Höhepunkt ihrer Karriere. Nicht bestätigt: Als Senta soll angeblich die armenische Star-Sopranistin Asmik Grigorian zu hören sein, wie DW in einem Bericht schreibt. weiterlesen

Klassikpunk VonKlassikpunk

Tomasz Konieczny: „In Bayreuth sind die späten Jahre besser als die Debüts”

Foto: Tomasz Konieczny als Telramund im Bayreuther „Lohengrin“ (2018) © Bayreuther Festspiele / Enrico Nawrath

Interview am Donnerstag: Tomasz Konieczny (Teil 2)

Von seiner großen Liebe, der Wiener Staatsoper, hat er im ersten Teil geschwärmt. Im zweiten Teil des Interviews, das Tomasz Konieczny mit klassik-begeistert.de geführt hat, verrät der gebürtige Pole, was das Besondere ist am Bayreuther Festspielhaus. Worauf man als Sänger achten muss. 2018 hat Tomasz Konieczny als Telramund sein Debüt in Bayreuth gefeiert. Was er zur aktuellen „Lohengrin“-Inszenierung zu sagen hat, mit welcher Partie er auf dem Grünen Hügel am liebsten debütiert hätte, und ob er den Wotan dort auch noch gerne singen würde, all das erzählt er im Gespräch mit Jürgen Pathy / Klassikpunk.

Herr Konieczny, Sie haben 2018 in Bayreuth debütiert. Was ist das Besondere, worauf ein Sänger in Bayreuth achten muss?

Das Festspielhaus in Bayreuth ist ein Raum, der für einen Sänger-Darsteller hervorragend ist. Und zwar in dem Sinne, dass es nicht so wahnsinnig groß ist von der Oberfläche. Die Atmosphäre, die in Bayreuth herrscht, ist sehr intim. Man braucht nicht so viel Stimme einsetzen, wie in anderen Häusern. Im Gegensatz zur Wiener Staatsoper sitzt das Orchester in Bayreuth sehr tief und ist teilweise von der Bühne bedeckt. Deshalb ist die Lautstärke um einiges geringer. Das heißt aber nicht, das wir weniger hören. Ganz im Gegenteil. Wir Sänger auf der Bühne hören alles sehr deutlich, wunderschön und klar.

Um dem Publikum ebenfalls ein hervorragendes Klang- und Hörerlebnis zu bieten, müssen wir Sänger variieren. Einige Stellen kann man in Bayreuth viel leiser singen. Andere wiederum, die singt man ganz „normal“, so wie ich es an der Wiener Staatsoper singen würde. weiterlesen

Klassikpunk VonKlassikpunk

Michael Volle liebäugelt mit Sängergewerkschaft

Michael Volle plädiert für eine Not-Lösung in Bayreuth © Bayreuther Festspiele / Jörg Schulze

Die Coronakrise zehre bei einigen stark an den Nerven. Im Gegensatz zu festangestellten Kollegen, die finanziell abgesichert seien, “gibt es in unserem Genre viele, die das nicht überleben werden”, warnt Volle. Eine Sängergewerkschaft wäre laut seiner Meinung nicht falsch. “Wenn alle einen allgemeingültigen Vertrag hätten, wie das bei Orchestern und Chören der Fall sei, wäre es für alle einfacher”, sagt der Familienvater. weiterlesen

Klassikpunk VonKlassikpunk

„Die Sendung mit der Maus” von den Bayreuther Festspielen

Foto: © WDR / Trickstudio Lutterbeck

Die WDR-Maus in Bayreuth: Festspiel-Orchester spielt Maus-Melodie

Sendetermine der „Sendung mit der Maus“ aus Bayreuth:
Sonntag, 28. Juli 2019, 9.30 Uhr, Das Erste
Sonntag, 28. Juli 2019, 11.30 Uhr, KiKA
Online unter wdrmaus.de in der MausApp und der Mediathek

„Die Sendung mit der Maus“ bietet in einer Sondersendung am Sonntag, den 28. Juli um 9.30 Uhr im Ersten und um 11.30 Uhr bei KiKA, einen exklusiven Blick hinter die Kulissen der Festspiele in Bayreuth. Was gehört alles dazu, um eine große Oper auf die Beine zu stellen? – Um diese Frage zu beantworten durfte die Maus mit ihrem Kamerateam ganz nah ran. Außerdem werden die Maus und Armin Maiwald bei der Eröffnung der diesjährigen Bayreuther Festspiele auf dem Roten Teppich mit dabei sein. weiterlesen

Klassikpunk VonKlassikpunk

Soundcheck zum Auftakt der Richard-Wagner-Festspiele: Welches Opernhaus hat den besten Klang? | klassik-begeistert.de

Meine Wenigkeit auf dem Grünen Hügel in Bayreuth © Jürgen Pathy

Bayreuther Festspielhaus, Sommer 2019

Zwischen der Wiener Staatsoper und dem Bayreuther Festspielhaus liegen auf direktem Luftweg gerade einmal 400 Kilometer. Beide Opernhäuser befinden sich innerhalb derselben Zeitzone, rund um beide gilt der Euro als zahlungsfähige Währung. Doch akustisch trennen diese beiden Traditionshäuser ganze Welten! weiterlesen